TikTok – der neue Weg zum Erfolg?

#kreativbetreuung

Der Hype ist riesig, jeder redet über TikTok. Sei es über Skandale oder das Potential, das die App mit sich bringt. Die Plattform ist mittlerweile gar nicht mehr wegzudenken. Sie ist ein riesiges und schnell wachsendes Phänomen im Social-Media-Bereich. TikTok ist die am häufigsten heruntergeladene App überhaupt. Die Downloadzahlen liegen sogar über WhatsApp und all den anderen Social-Media-Plattformen wie Instagram und Facebook.

Die Videoplattform bietet eine große Spanne an Wegen, schnell berühmt zu werden und eine große Reichweite zu generieren. Durch den gut durchdachten Algorithmus ist keine große Followerzahl von mehr als 100.000 Nutzern nötig, um auf der Titelseite anderer „TikToker“ zu landen. So kannst du in kürzester Zeit eine riesige Zuschauerzahl erreichen und dir eine große Fanbase aufbauen.

Mit folgenden Möglichkeiten kannst du deine Reichweite nutzen, um Geld zu verdienen:

  1. Die Kooperationen

Dafür stellst du deine Reichweite zur Verfügung (z.B für ein Unternehmen, um dessen Produkte oder Ähnliches zu bewerben) und verlangst im Gegenzug dafür eine Bezahlung. Hierfür wäre eine größere Reichweite bzw. Followerbase sinnvoll, dennoch sind Kooperationen immer möglich.

  1. Eigene Produkte vermarkten

Du kannst die Plattform dafür nutzen, eigene Produkte zu vermarkten, indem du zum Beispiel Videos über deinen eigenen Merchandise hochlädst. Oder du nutzt deine Reichweite, um Shoutouts für andere Nutzer zu machen und bekommst Geld dafür.

  1. Livestreams

TikTok bietet die Möglichkeit live zu gehen. Über diesen Livestream können dir Nutzer, welche dich unterstützen wollen, Spenden zukommen lassen. Dabei kann man kleine, aber auch große Summen Geld erhalten.

  1. Affiliate-Marketing

Unter Affiliate-Marketing versteht man das Bewerben von fremden Produkten. Dafür erstellst du ein Video, in welchem du ein fremdes Produkt bewirbst. Du verlinkst das Produkt und/oder zeigst es in deinem Video. Für deine Leistung kannst du eine Provision verlangen.

  1. Reichweitentransfer

Du kannst deine Reichweite auf TikTok nutzen, um deine Zuschauer auf andere Social-Media-Plattformen weiterzuleiten. Hierfür machst du z. B. deine TikTok-Fanbase auf deinen Youtube-Kanal aufmerksam. Wenn dein Youtube-Kanal dann wächst, kannst du deine Videos auf der Unterhaltungsplattform monetarisieren. Dadurch erschließen sich noch mehr Möglichkeiten Geld zu verdienen. Diese Methode lohnt sich vor allem bei hohen Zuschauerzahlen auf TikTok.

TikTok ist keine App für Jedermann. Doch eins steht fest: Wenn du Freude am Herumexperimentieren hast und sowieso schon länger ein Format suchst, mit dem du ins Video-Marketing einsteigen kannst, ist diese App nur zu empfehlen. Generell sind die meisten Nutzer auf der experimentellen Schiene unterwegs. Du kannst diese Spielwiese dazu nutzen, um deinen Zuschauern zu zeigen, welchen Mehrwert du und dein Wissen bieten.

Die Videoplattform kann auch zur Wissensaneignung genutzt werden. Auf der ursprünglichen Lipsync-App laden mittlerweile viele studierte Menschen wie Lehrer, Ärzte oder Fitnesstrainer interessante Aufklärungsvideos hoch. Diese beinhalten oft nützliche Tipps und Tricks oder Lerninhalte, die du im Alltag oder bei Problemen anwenden kannst. Dabei ist jedoch darauf zu achten, die seriösen Inhalte und Contentcreator von den unseriösen zu unterscheiden.

Der deutschsprachige TikTok-Star „Herr Anwalt“ macht hunderttausende Klicks mit seinen informativen Video-Clips rund um Politik und Jura. Er besitzt eine Fanbase von 3,4 Millionen Zuschauern, die er wöchentlich unterhält. „Herr Anwalt“ nutzt TikTok, um seinen eigenen Merchandise zu vermarkten und Kooperationen mit anderen Nutzern zu machen.

Julianco“ besteht aus Julian und Bianca Claßen, zwei große Influencer und Social-Media-Stars, die, so wie viele Internet-Berühmtheiten, Produktplatzierungen und Werbung für Unternehmen machen. Die Influencer haben z. B. ein Werbevideo für McDonalds produziert, in welchem sie die neuen Gutscheincoupons bewerben.

Hast auch du Interesse daran, neue Wege zu gehen und auf neuen Plattformen unterschiedliche Möglichkeiten auszuprobieren?
Dann bist du bei uns genau richtig.

Wir unterstützen dich gerne dabei!

Sprich uns einfach an!

, , , , , , , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Was ist „SEO“ und was bringt das?

Menü