Lauterbach Kreativbetreuung, Werbeagentur, Marketing, Kreativ, Agentur, Social Media, Consulting, Kommunikationsagentur, Gestaltung, Anzeigengestaltung, JuMP-Frühstück, Essen

Frühstück mal anders! [Update]

Frühstücken und nebenbei Herausforderungen des Marketings lauschen?

Bei dem JuMP Breakfast Club war das möglich! Eindrücke vom Event findet Ihr weiter unten. Das Thema kam gut bei den Besucherinnen an – und kann jederzeit im Termin erfragt werden.

[Ursprünglicher Beitrag]

Ihr seid jetzt schon ganz scharf darauf? Dann meldet Euch hier an! Falls Ihr aber noch nicht so recht wisst, was Ihr mit dem JuMP Breakfast Club anfangen sollt, dann lest einfach weiter.

Bei der Veranstaltung der Junior Marketing Professionals des Deutschen Marketingverbands werden die Mitglieder zum Frühstück eingeladen – und es ist an uns in 30 Minuten eine erfolgreich gelöste Herausforderung aus dem Bereich Marketing vorzustellen. Thematisiert werden die Schwierigkeiten an der Aufgabe, mögliche Lösungswege skizziert und abschließend die gewählte Lösung dargestellt.

Die JuMPs sind eine starke nationale Gemeinschaft von Nachwuchskräften, die neue Maßstäbe für die Marketingszene setzten, wertvolle Kontakte vermitteln und zum persönlichen sowie beruflichen Erfolg beitragen wollen. Der Fach- und Führungskräftenachwuchs legt großen Wert auf den Zusammenhalt und das Pflegen von Kontakten. Daher werden regelmäßig Treffen veranstaltet, bei denen sich die Mitglieder über das Marketing von heute und morgen austauschen können. Kurzum, die Community lebt durch die aktive Teilnahme am Clubleben sowie den frischen und unkonventionellen Ideen der Teilnehmer. Es werden Erlebnisse geschaffen!

An genau diesen Punkt knüpfen wir als Veranstalter und Marketingagentur an. Unser Erlebnismarketing ist einer der Aspekte, die unsere Projekte aus der Masse hervorstechen lassen. Unter dem Begriff „Erlebnismarketing“ versteht man Werbung, die mit der Vermittlung von Erlebniswerten arbeitet. Sachliche Infos und Qualität der Produkte sind längst selbstverständlich, doch mit Emotionen lassen sich bei jedem Projekt neue Erinnerungen schaffen. Als besonders erlebnisorientiert gilt das Veranstaltungs- oder Eventmarketing. Dabei bringen wir die Besucher/Gäste/Teilnehmer einer Veranstaltung in direkte Konfrontation mit den Leistungen unserer Kunden und Partner. Damit schaffen wir Möglichkeiten zur Markeninteraktion über die klassische Werbung hinaus. Während des Entstehungsprozesses und sogar noch während dem Stattfinden von Veranstaltungen entwickeln sich immer wieder neue Situationen, in denen unser Team über die gesteckten Erwartungen hinauswachsen kann (und muss). Das schafft den Stoff für interessante Storys… darunter auch die Geschichte, die wir beim Frühstück mit dem JuMP-Club präsentieren.

Die Veranstaltungen der JuMP-Clubs sind sowohl regional als auch national. So werden z.B. Tagungen veranstaltet, bei denen Wissensvermittlung und Erfahrungsaustausch im Vordergrund stehen, als auch mehrtägige Seminare, bei denen durch innovatives Training der Teamgeist gefördert wird.

Wir freuen uns sehr bei diesem Treffen der Gastgeber sein zu dürfen und brennen schon darauf eine spannende Marketing-Story aus unserem Marketing-Alltag zu erzählen.

Seid ihr jetzt vielleicht neugierig – oder hungrig auf Wissen und Croissants? Dann geht’s hier zur Anmeldung über die JuMP-Webseite.

Lauterbach Kreativbetreuung, Werbeagentur, Marketing, Kreativ, Agentur, Social Media, Consulting, Kommunikationsagentur, Gestaltung, Anzeigengestaltung, JuMP-Frühstück, Essen

Nachtrag zum JuMP Breakfast Club: 

Nachdem sich die sechs Damen in der Agentur eingefunden und sich gegenseitig vorgestellt hatten, verpasste Lena Nr. 4 dem Tisch mit seinem reichhaltigen Angebot einen letzten Schliff. Das gewählt Thema von Herrn Lauterbach war eine Case Study mit dem Thema „Frischer Wind im Verdrängungsmarkt“. Er erläuterte die wichtigsten Probleme im LEH. Ein großer Punkt ist das veränderte Kaufhalten, welches maßgeblich durch das große Angebot an Einkaufsmöglichkeiten beeinflusst wird. In den letzten Jahrzenten haben sich immer mehr Vertriebswege entwickelt: Angefangen beim Tante Emma Laden bis hin zum Online-Bestellservice. Befürchtet werden von den Betreibern vor allem der Verlust von Stammkunden und die Gefährdung der eigenen Marktposition.

Um genau diesen Fall abzuwenden, hat sich ein Kunde mit mehreren eigenen Supermärkten an uns gewannt und nach Rat gesucht. Als Herangehensweise an das Problem gibt es verschiedene Vorgehensweisen, je nachdem, wie dringlich das Problem ist. Grundsätzlich gilt:

>> Bei schnellem Handlungsbedarf eigenen sich Aktionen als kurzfristige Maßnahmen am Besten.

>> Eine dauerhafte Lösung des Problems schafft aber nur zielgerichtetes Vorgehen in der Kommunikation der grundlegenden Unternehmensausrichtung

Die Strategie muss auf das Unternehmen maßgeschneidert werden. Genau das haben wir in diesem Fall auch gemacht: Sowohl vorhandene Online- als auch Offline-Medien wurden zu Werbezwecken genutzt. Events und Aktionen wurden zur Verstärkung der Stammkundenbindung eingesetzt. Alle Teilnehmer des JuMP-Frühstücks waren sehr überrascht, dass die Medien mit dem größten Invest – und damit vermeintlich die teuersten Werbemittel – gemessen an dem jeweiligen Einsatzzeitraum, die günstige Alternative waren.

Wer auf der Suche nach einer Strategie in seinem Markt ist, kann uns gerne ansprechen.

, , , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Vampire mit Herz
Nächster Beitrag
Marketing im Mittelstand: Immer auf die Kleinen?

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü